Foto-Communities: Eine kleine Übersicht


Was wäre die digitale Fotografie wert, wenn man seine Fotos nicht stolz präsentieren kann? Jeden der sich schon einmal irgendwie mit der Materie auseinander gesetzt hat, dem fällt sofort Flickr ein. Flickr war zwar nicht die erste Foto-Community an sich, dennoch hat sie es an die Spitze geschafft und bildet quasi ein Synonym für Fotosharing. Dennoch gibt es mittlerweile neben Flickr noch die ein oder andere ebenfalls interessante Seite. Ich will euch kurz ein paar Alternativen vorstellen.

Fotolog.com: Das aktuelle Bild steht im Mittelpunkt, jedes Bild hat eine Art Gästebuch und das Styling wie z.B. der Hintergrund können angepasst werden. Es lassen sich im Free-Account allerdings nur ein Bild pro Tag hochladen. Die Community ist international und bietet eine deutsch-sprachige Bedienoberfläche.

Zooomr.com hat einen riesigen Funktionsumfang. Hier nenne ich einmal als Beispiel die verschiedenen Secruitylevel, Geotagging, verschiedene Bildgrößen, Einbinden von Sound und Vieles mehr. Abgesehen davon kann man sich mit verschiedenen Accounts einloggen, z.B. LiveJournal oder OpenID. Auch Zooomr gibt es in einer deutschen Version.

 

Fotola.com ist eine kleine, rein english-sprachige Community. Fotola scheint immernoch nicht ganz ausgereift, so bekommt man nur über die “Hintertür” Zugang (fotola.com/berylium). Auch hier ist der Stil anpassbar, kommentare und Thumbnails sind ebenfalls möglich. In meinen Augen wirkt aber eher wie eine Community als eine Fotosharing-Plattform.

 

Picasaweb.google.com ist eine Webversion der bekannten Freeware Picasa. Nutzbar mit einem Google-Account, auf deutsch und kostenlos. Es gibt zwar keine verschiedenen Bildgrößen, dafür eine Zoomfunktion. Auch kann man die Bilder problemlos in Blogs oder Webseiten integrieren. Bilder können zwar kommentiert werden, einen richtigen Community-Charakter hat es allerdings nicht.

 

Webshots.com ist schon älter als Flickr und präsentiert sich mittlerweile sehr funktional. Es ist übersichtlich und bietet ebenfalls Funktionen wie verschiedene Bildgrößen, Upload vom Handy oder Tagging. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und Anzahl der hochgeladenen Fotos unbegrenzt, allerdings auch nur in englisch verfügbar.

 

 

So, für was ihr euch entscheidet oder ob ihr sowieso schon eingefleischte Flickr-Fans seid, müsst ihr für euch entscheiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: