Mein schöner, kleiner Waschsalon


Wer den Deutschen Kamerapreis nicht kennt, denkt wohl an ausgefallene Stories, aufwendige Technik und eine tolle Regie. Dies mögen die Hauptkriterien vieler Fernseh- und Filmpreise sein. Der Kamerapreis allerdings, welcher vom WDR verliehen wird, ehrt die Arbeit hinter der Kamera und in den Schnittstudios. Und dies immerhin schon seit 1982.

In diesem Jahr ist auch Jürgen Dahlhoff unter den Preisträgern. Das besondere an seinem 30 minütlichem ist, dass er zum großen Teil mit einer Canon 5D MarkII gedreht wurde, einem Flaggschiff unter den DSLR-Kameras, welches schon öfter positiv in Sachen Videodreh auffiel. So wurde zB ein ganzes Staffelfinale der Serie Dr. House ebenfalls mit jener Kamera gedreht.

Jürgen Dahlhoff (©wdr.de)

“Mein schöner, kleiner Waschsalon” zeigt in nur einer einzigen Location einen detailreichen Alltag. Den Alltag in einem Waschsalon.

Auf die Frage, was er denn da in der Hand hat, sagte Dahlhoff schlichtweg, dass es sich um eine “ganz tolle NoName-Kamera” handele, welche ganz neu auf dem Markt ist. Jemand, wer sich allerdings etwas mit Fototechnik beschäftigt wird erkennen, dass es sich um eine 5D MarkII mit abgeklebtem Label handelt.

Filmausschnitt (©wdr.de)

Alles in allem ein netter kleiner Film, der interessanter ist, als sein Titel vermuten lässt. Außerdem ist es interessant zu sehen, was man schon heute mit einer DSLR in Sachen Videoaufzeichnung erreichen kann. Einen kurzen Ausschnitt findet ihr hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: