Unglaublich: Fotodieb stiehlt Foto von Photo Stealers


english_language

Über den höchst interessanten Photo Stealers Blog, auf dem Fotodiebe entlarvt werden, habe ich bereits im Dezember letzten Jahres berichtet. Nach dem Lesen einiger Beiträge konnte ich kaum glauben wie unverschämt viele Urheberrechtsverletzer sind. Kaum einer hielt es für nötig sich zumindest die Mühe zu machen seine Spuren zu verwischen. Der neuste Fall aber schlägt dem Fass den Boden aus. Eine Fotodiebin, die „Julie“ von In A Flash Photography, hat nämlich ein Foto der Photo-Stealers-Betreiberin, Corey Ann, gestohlen. Wie unbeholfen muss man als Fotodieb sein, um ein Foto ausgerechnet der Fotografin zu stehlen, die den bekanntesten Blog betreibt, auf dem Fotodiebe entlarvt werden?

inaflashToronto_0002

Nachdem sie darauf angesprochen wurde, behauptete „Julie“ dass sie das Foto gemacht hat und Corey ihr Bild gestohlen hat. Zu blöd nur, für die Fotodiebin versteht sich, dass die Photo-Stealers-Betreiberin beweisen kann, dass es sich dabei um eins ihrer Bilder handelt. 😉 Hier ist das Screenshots des besagten Fotos als RAW-Datei in Adobe Bridge auf Coreys Mac:

Screen-Shot-2014-04-23-at-4.51.07-PM

Weitere Beweise, Screenshots und Links zu Originalen kann man sich hier anschauen.

  1. Hier sieht man wieder, wie unbeholfen und unsicher, das ganze Internet ist! Die Urherberfrage ist sehr kompliziert und ist in jedem Land verschieden. Wenn ich nur denke, dass ich in der Schweiz jedes Bild von Internet verwenden kann! Hingegen ist dies schon in Deutschland strafbar. Und in Oesterreich…… ja es geht so weiter.

    Uebrigens gibt es nur einen sicher Fotoschutz. NUR noch ausdrucken und in öffentlichen Galerien ausstellen. Dann ist das Bild geschützt, sonst muss ich damit rechnen, dass mein Bild „weiter“ benutzt wird. Elektronische Bilder sind niemals geschützt, auch wenn es dies Flickr oder andere Plattformen, es uns glaubhaft machen wollen.

    Im Copyright-Sinn – welchen Unsinn!!!

    Antwort

    1. Ist es wirklich so in der Schweiz? Ich kann mir das nur schwer vorstellen. Vielleicht im Rahmen der Berichterstattung und für nicht kommerzielle Zwecke, aber so?

      Und natürlich sind digitale Bilder nicht geschützt, außer man lädt sie in einer Größe hoch, die es nicht lohnenswert macht sie „weiter zu benutzen“. Aber auch in so einem Fall wird sich jemand finden, der es klaut und irgendwo als Thumbnail benutzt.

      Antwort

      1. Lars es ist echt so! Digitale Bilder sind kaum „mehr“ geschützt. Jeden Tag werden über 2 Mio. Bilder mit Smartphones gemacht!!! Wie will da die Justiz etwas machen. Da ist man echt hilflos. Und wie es im juristen Jargon so schön heisst, wo kein Kläger kein Richter!.

        So muss jeder wissen, der irgend etwas fotografiert, damit rechnen muss, dass es jemand weiter benutzt.

        Einzig Kunst ist geschützt. Wenn jemand ein Bild malt, egal mit welcher Technik. Hier handelt es sich um ein Kunstwerk und ist geschützt.

        Nun fragt es sich, wenn jemand ein digitales Bild mittels Photoshop so entfremdet, dass es ein „Kunstwerk“ „wird“, dann nehme ich an, dass es geschützt ist! Doch, wie soll da jemand, der nicht die Techniken des Photoshop oder ähnlichen Softwaren kennt, bescheinigen wollen, dass das entsprechende digitale Foto ein Kunstwerk sein soll! Da sind sich die Fachwelt uneinig. Es gibt genügend Fälle in Oesterreich, die an Gerichten hängig sind.

        Fazit: Jedes digitale Bild ist ein „Gemeingut“ (etwas überspitzt) und nicht „geschützt“. Der beste Schutz ist die Bilder gar nicht auf einer der Web-Plattformen veröffentlichen. Ausser mir ist es „egal“, dass es weiter benutzt wird, rsp. Bilder, die unbedeutend sind.
        Digitale Bilder, die ich an einer Austellung zeige, die sind ganz sicher geschützt!

      2. Das ist wirklich schlimm. Hätte erwartet das man sich besonders in der Schweiz viel Mühe gibt, um geistiges Eigentum zu schützen. In D und Ö sind natürlich alle Fotos automatisch geschützt. Im Urheberrecht ist es aber so, das man selber wachsam sein muss und Zweifelsfall klagen muss. Der Staat unternimmt von sich aus nichts.

      3. Nein, so einfach ist es nicht. Hier der Link, wo man sich in die Problematik der digitalen Fotografie Urheberrechtes einlesen kann:
        http://www.bff.de/fotorecht/urheberrecht/urhebernachweis/mn_43036

        Na, dann viel vergnügen und nochmals es gilt nur für Deutschland!!!! Obwohl, wenn man etwas Juriprudenz versteht, es sehr sehr schwierig ist, Urheberrechtliche Ansprüche zu stellen. Meistens läuft es dann auf einen Vergleich! Ja, die Richter sind mit der neuen schnell wachsenden Informatik/Web überfordert und entscheidend meistens so so la la …. na ja, nach besten Wissen und Können.

        Wenn ich an alle Missbräuche mit Fotos auf facebook zum Beispiel. Na dann, gute Nacht ….

      4. Vielen Dank für den Link, ich werde mir die Seite in den folgenden Tagen genauer anschauen.

  2. Der Tatbestand der Urheberrechtsverletzung scheint ja sogar von der Kirche abgesegnet… siehe hier: http://www.atv-halle.de/index.php?module=pagemaster&PAGE_user_op=view_page&PAGE_id=71
    Was soll man dazu eigentlich noch sagen? Da entpuppen sich offenbar kirchliche Würdenträger als Bilderdiebe! Das scheint ja nicht irgendeine russische Webseite zu sein, sondern die Zeitschrift der zentralisierten religiösen Organisation der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Russland, der Ukraine und einigen anderen osteuropäischen Staaten. Und das alles wird auch noch finanziell aus Deutschland unterstützt. Die digitalen Gegebenheiten verleiten wie es scheint halt auch erzbischöfliche Organisationen…

    Antwort

    1. Um ehrlich zu sein erwarte ich gerade von Glaubensgemeinschaft so etwas. Wenn man sich anschaut was für Luxusautos „Vladikas“ in Serbien fahren, überrascht einen gar nichts mehr.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: