Oimjakon: das kälteste Dorf der Welt


english_language

Im fernen Osten Russlands liegt Oimjakon, ein 462-Seelen-Dorf, von dem wohl niemand je gehört hätte, wäre es nicht „zufällig“ das kälteste dauerhaft bewohnte Gebiet der Welt. Diesen Titel – oder „der Kältepol aller bewohnten Gebiete der Erde“, wie er offiziell lautet – teilt sich Oimjakon mit der russischen Kleinstadt Werchojansk. 1926 wurde an diesem Ort angeblich eine Temperatur von −71,2 °C gemessen, jedoch nicht offiziell bestätigt. Als die Tiefsttemperatur werden daher −67,8 °C anerkannt, die am 6. Februar 1933 gemessen wurden. So oder so, sind das Temperaturen, die sich keiner von uns in Mittel- und Südeuropa Lebenden wirklich vorstellen kann.

Ein solch extremes Klima bringt viele Herausforderungen mit sich. Berichten zufolge, muss man, sofern man keine beheizte Garage besitzt, sein Fahrzeug über Nacht laufen lassen. Tut man das nicht, friert der Motor ein oder die Autobatterie wird leer. Zu essen soll es fast nur Fleisch geben – die warme Jahreszeit ist zu kurz, um etwas anbauen und das Gebiet zu abgelegen um Handel im großen Stil betreiben zu können. Es ist alles andere, als der ideale Ort zum Leben.

IMG_9591
© Amos Chapple

Oymyakon08-5-2 Oymyakon15 Oymyakon17-10-2 Oymyakon18 PoleofCold09 No-nonsense guard dog in the suburbs. Summer shoes waiting out the winter in a shed in the suburbs.

© Amos Chapple

Für Abenteurer, wie den neuseeländischen Fotografen Amos Chapple, ist es aber sicherlich eine Spielwiese, auf der sie sich so richtig austoben können. Und das obwohl (oder vielleicht gerade deswegen?) der Zoom- bzw. der Fokus-Ring häufig einfriert und die Kamera-Akkus blitzschnell schlappmachen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: