Objektiv in der Praxis – Das SIGMA 35mm f/1.4 DG HSM bei Straßenlicht und Dunkelheit


Wie ihr auf diesem Blog bereits mitverfolgen konntet, gehört das SIGMA 35mm f/1.4 DG HSM nun schon seit geraumer Zeit zu dem Teil meines Equipments, das immer dabei ist. Ich habe es bereits auf Herz und Nieren getestet, indem ich mir diverse Erfahrungsberichte, professionelle Testberichte etc. durchgelesen habe und natürlich auch selbst zu den unterschiedlichsten Aufnahmebedingungen Fotos damit gemacht habe.

Um das Informationsspektrum dieses Objektiv betreffend abzuschließen, habe ich für euch noch zu einer ganz besonderen Lichtsituation fotografiert – bei Kunstlicht in der Dunkelheit.

Zu den technischen Details ist zu sagen, dass ich die Fotos alle mit einer APSC Kamera aufgenommen habe, nämlich der Canon EOS 600D. Das bedeutet, dass ich den Iso Wert so gering wie möglich halten musste, um qualitativ einwandfreie Fotos zu erhalten – also eine echte Herausforderung für die Optik.

bild1-min

Metadaten:

Blende: 1.4
Verschlusszeit: 1/50
ISO: 400

Da es sich auch nachts lohnt, die neue Umgebung durch die Kamera zu entdecken, bin ich am ersten Abend meines vergangenen Sommerurlaubs gleich damit losgezogen. Das Foto wurde, wie ihr sehen könnt, nicht in vollständiger Dunkelheit aufgenommen, da es einige verschiedene Lichtquellen auf der Straße gab. Die Schwierigkeit in diesem Fall lag darin, die sich bewegenden Passanten möglichst scharf abzulichten. Die Grenzen der APSC Kamera sind hier klar auszumachen, mit der Offenblende von 1.4 war es mir aber möglich, die Verschlusszeit möglichst gering zu halten. Eine kürzere Zeit als 1/50 wäre aber bei diesem ISO Wert nicht möglich gewesen, also ist eine kleine Bewegungsunschärfe auf jeden Fall zu erkennen. Die restliche Umgebung ist aber, wie ihr sehen könnt, klar und detailreich zu erkennen.

bild2-min

Metadaten:

Blende: 1.4
Verschlusszeit: 1/50
ISO: 400

 Dieselben Einstellungen – ein anderes Motiv und nur sehr wenig Licht, genau genommen nur eine kleine Lichtquelle von einer Straßenlaterne, die aber in etwas Abstand von dem Busch stand. Die Blätter und Blüten sind jedoch klar zu erkennen. Den Farben tut das spärliche Licht auch sehr gut, sie heben sich strahlend von der Dunkelheit ab.

bild3-min

Metadaten:

Blende: 4.5
Verschlusszeit: 1/50
ISO: 1600

 Klar erkenntlich – hier habe ich geschummelt. Dieses Foto wurde nicht bei Nacht aufgenommen, sondern bei Tag. Allerdings in einem der vielen dunklen Fußgängertunnels, die man in Ligurien immer wieder finden kann. Hier habe ich den ISO Wert weiter hinaufgestellt, dafür auch die Blende weiter geschlossen, da ich eine größere Schärfeebene haben wollte. Aber auch hier hat das Objektiv die Grenzen meiner Kamera gut ausgeglichen.

  bild4-min

Metadaten:

Blende: 1.4
Verschlusszeit: 1/50
Unterbelichtung: -1
ISO: 1600

 Auf der Stiege stehend wartete dieser Hund auf sein Herrchen. Angestrahlt wurde er von einer einzigen Lichtquelle. Hier musste ich beim Abdrücken schnell sein, um den kurzen Moment einzufangen, in dem er ruhig stand.

 bild5-min

Metadaten:

Blende: 1.4
Verschlusszeit: 1/50
ISO: 1600

Kurz über die Schulter schauend und schon war der Blick des kleinen Kerls wieder nach vorne gerichtet. Diesmal sind die Lichtbedingungen etwas anders, da ich ihn von der anderen Seite fotografiert habe. Diese Position bot mir etwas mehr Licht, als die vorige.

bild6-min

Metadaten:

Blende: 1.4
Verschlusszeit: 1/60
ISO: 1600

Die Reflexion der Stadtlichter in den Gleisen war ein schöner Effekt, den ich gerne einmal auf einem Foto ausprobieren wollte. Zusätzlich boten genug andere Lichter der Stadt ausreichend Helligkeit, um die Verschlusszeit auf ein 1/60 zu beschränken, obwohl im Vordergrund viel dunkle Fläche ist.

Fazit:

Meine APSC Kamera, die ich aufgrund ihrer Kompaktheit und Leichtigkeit sehr schätze, hat nun mal ihre Grenzen bei wenig Licht. Mit dem SIGMA 35mm f/1.4 war es mir aber mit einer Leichtigkeit möglich, schnell reagieren und abdrücken zu können, um schöne Fotos auch in der Dunkelheit machen zu können. Die Offenblende und der Fokus reagieren auch bei diesen Bedingungen sehr gut und sicher, was das spontane Fotografieren unterstützt.

Ich persönlich bin also auch unter diesen Bedingungen sehr zufrieden mit dieser Optik.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: