Transsilvanien


Hallo ihr Lieben,

Heute möchte ich euch zu einem etwas anderen Fotospaziergang mitnehmen. So gerne ich die digitale Fotografie auch liebe, ab und zu habe ich Lust, die schwere Canon 5D Mark III zuhause zu lassen und die Welt mit einer analogen Kamera unsicher zu machen. Diese sind leicht, handlich und das Gefühl auf Film zu schießen ist einfach einzigartig. Es erinnert mich immer an die Ausflüge mit meinen Eltern, die ich als Kind unternommen habe. Ich denke an meine erste orange, wasserfeste Analogkamera und das gespannte Warten nach dem Abgeben der Filme. Nicht zu wissen, wie die Fotos aussehen und sich gedulden müssen, das überlegtere Nachdenken, was fotografiert werden soll, und die limitierte Anzahl an Fotos sind nur einige der Reize, die das analoge Fotografieren für mich hat.

Wenn euch auch diese Art der Fotospaziergänge gefällt, bei denen man gefühlsmäßig und vor allem durch den Bild-Look der alten Filme ein paar Jahre in der Vergangenheit reist, zeige ich euch ab und zu gerne ein paar von diesen Serien. 😉

Die heutige Serie führt uns nach Transsilvanien, in die Heimat von  Graf Dracula! Dort habe ich letztes Silvester bei gefühlten minus 20 Grad verbracht. Ich finde, die Atmosphäre der Gegend passt perfekt zur analogen Fotografie, und deswegen sind bei diesem Auslug drei Rollen Film entstanden, aber nur eine Handvoll digitaler Fotos. 🙂

Film7526_01a

Film7526_07a

Film7527_05a

Film7527_06a

Film7527_07a

Film7527_08a

film7527_16a.jpg

film7527_12a.jpg

Film7527_16a

Film7527_17a

film7527_35a.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: