Tschernobyl ist Heimat.


Tschernobyl – egal, ob man zum Zeitpunkt der Katastrophe schon am Leben war oder erst später geboren wurde, jedem von uns ist Tschernobyl ein Begriff. Obwohl die Welt damals von der Nuklearkatastrophe erschüttert wurde und einem auch Jahre später der Name dieses Kraftwerks Schauer über den Rücken laufen lässt, ist das Ausmaß der Katastrophe heute kaum mehr greifbar. Die Welt ist immer noch voll von Atomkraftwerken und die Gegend um Tschernobyl (die Sperrzone) fast vergessen. Ab und zu gibt es dann aber doch Berichte aus der Sperrzone, Geschichten von Menschen, die diese nie verlassen haben, Geschichten, welche einem die Folgen der Katastrophe vor Augen führen, und Bilder, die man so schnell nicht wieder vergisst. Michael Forster Rothbarts Buch „Would You Stay?“ befasst sich in diesem Zusammenhang mit der Frage der Heimat. Was bedeutet diese für den Menschen und warum ist diese Bedeutung manchmal so groß, dass Menschen ihr Leben aufs Spiel setzen, indem sie ihre Heimat unter keinen Umständen verlassen wollen.


Zwei Jahre lang lebte der Fotokünstler in der Tschernobyl-Region. Die Intention seines Projektes, so der Künstler, war nicht aufzuzeigen, wie dramatisch die Folgen der Katastrophe sind, wie gefährlich und zerstört die Gegend rund um das Kraftwerk nach der Explosion des Reaktors ist. Er will zeigen, wie normal die Menschen der Gegend ihr Leben weiterführten. Ein Katastrophengebiet ist sie für den Rest der Welt. Für die Bewohner jedoch ist sie immer noch Heimat und das Leben ging weiter, mit all seinen Höhen und Tiefen.

Michael Forster Rothbarts Projekt hat mich sehr berührt. Auch ich hab mir schon oft die Frage gestellt, warum Menschen in Katastrophengebieten bleiben, obwohl sie dort oft nichts mehr haben und ihr Leben damit gefährden. Ich glaube, man weiß erst wirklich, was Heimat für uns Menschen bedeutet, wenn diese gefährdet ist und uns, auf welche Art auch immer, entrissen wird. Als jemand, der gerne reist, dachte ich immer, dass mir Heimat nicht so viel bedeutet. Und ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich nicht sofort weggehen würde, wenn ich in meiner Heimat in Gefahr wäre. Wenn ich mir aber ehrlich bin, kann ich mir gar nicht vorstellen, was es bedeutet, wirklich nicht wieder HEIM zu können.

Wie steht ihr dazu? Habt ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht? Would you stay??

Wenn ihr mehr über das Projekt wissen wollt – klickt euch hier rein:

1

2

3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: