Jason M. Peterson


Ein Name, der vielen von euch sicher nicht mehr fremd ist und den jene von euch, die ihn noch nicht kennen, sicherlich in Zukunft noch häufiger hören werden. Der Fotograf zählt definitiv zu jenen, die den Social Media-Traum leben. Zurückzuführen ist sein Erfolg natürlich immer noch auf sein unglaubliches fotografisches Talent, aber ohne Instagram würden seine Meisterwerke gewiss nicht täglich über 1 Million Menschen erreichen.

Der Fotograf, der sich seit 25 Jahren speziell der Kunst der Schwarzweiß-Fotografie widmet, hat gegenüber dem Online-Magazin Mymodernmet erwähnt, dass er versucht, in seinen Bildern menschliche Emotionen festzuhalten. Das ist auch der Grund, warum er sich auf die Schwarzweiß-Fotografie fokussiert. Denn ihm nach sind Farben nur ein weiterer Aspekt, der einen daran hindert, Emotionen wirklich zu sehen und wahrzunehmen.

chrome waves

A post shared by jasonmpeterson (@jasonmpeterson) on

„Für mich geht es in meinen Bildern gar nicht um Schwarz und Weiß. Ich versuche, menschliche Emotionen darin einzufangen und dem Betrachter ein gewisses Gefühl zu vermitteln. Schwarzweiß soll dabei dieses Gefühl in den Fokus rücken – Farbe hindert einen nämlich daran, das Gefühl zu sehen.“ (Zitat aus dem Interview mit Mymodernmet)

Ich finde seinen Ansatz sehr interessant und komme nicht umhin, ihm, was Farben und Fotografien angeht, auch recht zu geben. Schon immer fand ich es beispielsweise einfacher, in Farbe zu fotografieren, und lange war mir nicht klar, warum. Nachdem ich die Meinung von Jason M. Peterson dazu gelesen habe, denke ich, dass Farben die eigenen Fotomotive oftmals vor allzu kritischen Blicken schützen können, auch vor kritischen Blicken, die von einem selbst ausgehen. Man ist tatsächlich abgelenkt bzw. fokussiert sich auf Farbkompositionen und Farbstimmungen und das Motiv tritt ein wenig in den Hintergrund. Ich denke, dass ich mich jetzt häufiger in der Schwarzweiß-Fotografie versuchen werde. Einfach nur um zu sehen, ob meine Bilder auch dann noch meinen hohen Ansprüchen an mich selbst als Fotografin gerecht werden.

Was meint ihr? Stimmt ihr dem auch zu einem gewissen Grade zu?

good news for people that like bad news @mymodernmet (link on bio)

A post shared by jasonmpeterson (@jasonmpeterson) on

vite fait bien fait

A post shared by jasonmpeterson (@jasonmpeterson) on

vite fait bien fait

A post shared by jasonmpeterson (@jasonmpeterson) on

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: