Momo der Border Collie


Hey Momo! 😊

Könnt ihr euch noch an Walter, Waldo, Wally, oder wie auch immer der schlaksige blonde Mann mit der rotgestreiften PudelmĂŒtze in eurem Land geheißen hat, erinnern? Die Figur war ursprĂŒnglich einfach nur Hauptcharakter der Kinderbuchreihe des Briten Martin Handford und hat im Laufe der Jahre weltweiten Kultstatus erreicht.  Die BĂŒcher ĂŒber Walter enthalten hauptsĂ€chlich Wimmelbilder und so simpel die Idee auch erscheinen mag, genau das fanden Abermillionen Menschen weltweit so genial, dass sich die BĂŒcher inzwischen ĂŒber 43 Millionen Mal in ĂŒber 33 LĂ€ndern und 22 Sprachen verkauft haben.

Auf eine Ă€hnliche Karriere kann auch Momo hoffen. Momo ist ein Border Collie RĂŒde, der mit seinem Herrchen Andrew Knapp um die Welt reist. Andrew Knapp, ein kanadischer Fotograf und Designer, fotografiert Momo dabei so, dass er auf den Bildern nur sehr schwer zu finden ist. Was dabei raus kommt ist eine moderne Version von „Wo ist Walter?“, die um einiges sĂŒĂŸer ist, gepaart mit dem unglaublichen fotografischen Talent Andrew Knapps. Die Idee zum Momo-Wimmelbild-Projekt startete, so der Fotograf, ganz zufĂ€llig und Momo musste nicht erst zum Verstecken spielen erzogen werden. Immer wenn Momo auf einen Ball oder einen Stock wartet oder einen fangen möchte, versteckt er sich automatisch hinter irgendetwas um dort auf seine „Beute“ zu lauern. Andrew hat bloß das Potential erkannt und daraus etwas gemacht, das inzwischen ĂŒber 619 Tausend Menschen auf Instagram begeistert.

Andrew Knapp schafft es außerdem, dass man seinen Bildern um etliches mehr Aufmerksamkeit schenkt als es in der heutigen, mit Bildern ĂŒberfluteten Zeit Usus ist. Auf der Suche nach Momo lernt man, sich Bilder wieder genau anzusehen, auf Details zu achten und nicht einfach durchzuscrollen. Ich selbst bin schon seit ĂŒber zwei Jahren Fan von Momo und Andrew und freue mich jedes Mal, wenn eines seiner Momo Suchbilder online geht. Manchmal dauert es wirklich mehrere Minuten bis ich Momo gefunden hab. 😉

Wem die Bilder, die Andrew auf Instagram und seiner Website veröffentlicht, nicht ausreichen, kann sich auch einen seiner BildbĂ€nder zulegen oder auf „Let‘s find Momo“ vorbeischauen.

View this post on Instagram

Find Momo here and there. #findmomo #findmomomonday

A post shared by Andrew Knapp (@andrewknapp) on

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefÀllt das: