Kontraste im Studio (mit dem SIGMA 50mm F1,4 DG HSM | Art)


Prinzipiell ist es für mich das Schönste, draußen zu fotografieren. Ich streife durch die Natur, erkunde Wälder und Wiesen, suche nach Wassertropen auf Blättern und kleinen Insekten auf Blüten. Auch in der Stadt spaziere ich gerne im Freien umher und suche nach Ausschnitten, die den meisten anderen verborgen bleiben. Auch für meine Portraits gehe ich am liebsten nach draußen, weil es so viele unglaubliche Kulissen zu entdecken gibt. Ich liebe das Spiel mit Licht und Blende, die tiefstehende Sonne und die wunderschönen Farben, die sie mit sich bringt.

Ab und zu ist es aber auch für mich an der Zeit, einen Abstecher ins Studio zu wagen und mit verschiedenen Blitzeinstellungen, Lichtformern und Hintergründen zu experimentieren. Für mein Konzept habe ich mir überlegt, mein Hauptaugenmerk auf Kontraste zu legen und auch alle Bilder im Nachhinein schwarz/weiß zu bearbeiten. Die Suche nach den passenden Models war dann gleich die erste Herausforderung! Während die Visagistin das perfekte Make-up zauberte, versuchte ich den richtigen Lichtaufbau für mein Set zu finden. Anbei findet ihr eine kleine Skizze mit dem Aufbau, für den ich mich entschieden habe. Frontal von vorne habe ich eine große Octabox verwendet und links und rechts habe ich jeweils eine weiße Stellwand genützt, um das Licht gut zu reflektieren. Außerdem habe ich versucht, mit einem Normalreflektor und einer weiteren Stellwand nur die weiße Hälfte des Hintergrundes zu beleuchten. (Kleine Info am Rande: www.lightingdiagrams.com/Creator ist eine super Seite, um ganz einfach Lichtskizzen anzufertigen.)

Fotografiert habe ich mit meiner Canon 5D Mark III und meinem Lieblingsobjektiv, dem SIGMA 50mm F1,4 DG HSM | Art. Als Blende habe ich f5,6 gewählt, um eine gute Schärfe zu gewährleisten. Als Verschlusszeit habe ich mich für 1/125 entschieden und als ISO Wert habe ich natürlich 100 gewählt.

Nachdem all die Planung und Einrichtung abgeschlossen war, konnte ich endlich mit dem Fotografieren beginnen.

Anbei findet ihr ein paar von den Ergebnissen meines Shootings. Ab und zu genieße ich es sehr, in Ruhe im Studio Fotos zu schießen und ein bisschen zu experimentieren. Wie steht ihr so zu dieser Art der Fotografie, zur Inszenierung und generell dazu, Neues auszuprobieren?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: