Levon Biss – Mikrofotografie der Extraklasse


Viele Menschen, mich eingeschlossen, ekeln sich vor Insekten. Spätestens jedoch beim Blick durch die Linse des Fotografen Levon Biss wird das Gefühl von Ekel durch pures Erstaunen abgelöst. Denn bei näherer Betrachtung merkt man, wie unbeschreiblich die Vielfalt und die Einzigartigkeit dieser Lebewesen sind. Immer wieder bin ich auf der Suche-, nach außergewöhnlichen Bildern und Fotografien. Dieses Mal bin ich auf Levon Biss gestoßen und möchte euch seine Arbeiten nicht vorenthalten.

Levon Biss ist ein britischer Fotograf, welcher ursprünglich dafür bekannt wurde, die Emotionen der Fans bei Fußballspielen auf tolle Art und Weise einzufangen. Mit seinen spektakulären Nahaufnahmen von Insekten schaffte er schließlich den weltweiten Durchbruch. Die Bilderreihe „Microsculpture – Portraits von Insekten“ wurde bereits in Galerien rund um die Welt, zum Beispiel in Deutschland, London und den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgestellt. Außerdem wurden die Bilder als Fotoband, mit einem Umfang von über 144 Seiten, veröffentlicht.

Als er gemeinsam mit seinem kleinen Sohn im Garten spielte und einen Käfer unter dem Mikroskop betrachtete, entdeckte er die detailreichen Facetten des Insekts. Biss erklärte daraufhin die Mikroskopie-Fotografie von Insekten zu seinem neuen Projekt, erstaunt darüber, dass das Außergewöhnliche so nah vor seiner Haustüre zu finden war.

In einer Zeitspanne von über 2 Jahren lichtete Biss mehr als 37 Insekten aus der Sammlung des Oxford Universität Museums ab. Jedes einzelne Porträt wird in der Regel aus 8 -10.000 individuellen Fotografien hergestellt und benötigt eine Arbeitszeit von bis zu 3 Wochen. Zu Beginn werden die Tiere in mehrere Abschnitte unterteilt, da jeder Teil unterschiedliche Anforderungen an die Kamera und die Belichtung stellt. Je nachdem ob beispielsweise ein Auge oder ein Bein fotografiert wird, müssen die Einstellungen adaptiert werden. Nur mit Hilfe dieser Teilfotografien können millimetergroße Tierchen in ihrer vollen, facettenreichen Pracht abgebildet werden. Wie der genaue Arbeitsprozess von Biss aussieht, berichtete er bereits im Oktober 2017 im Rahmen einer TED-Talk Konferenz in Vancouver. Hier präsentierte er seine spannende Arbeit, deren Ablauf und einige der Ergebnisse in Form von riesigen Bildern. Im Video unten könnt ihr euch selbst von seinen Fähigkeiten überzeugen.

https://www.ted.com/talks/levon_biss_mind_blowing_magnified_portraits_of_insects

Weitere Einblicke in die Arbeitsprozesse und die interaktive Veranschaulichung der Insekten könnt ihr unter http://microsculpture.net/ aufrufen. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall!

Ich habe mich nie wirklich mit Insekten beschäftigt, doch die Bilder von Levon Biss ermöglichen es mir, diese Tiere aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen. Es zeigt einmal mehr, dass Schönheit in den einfachsten und auch kleinsten Dingen zu finden ist, solange man die Augen dafür offen hält.

2018-02-19 (1)2018-02-19 (2)2018-02-19 (3)2018-02-19 (5)2018-02-19 (6)2018-02-19 (7)2018-02-19 (8)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: