Die Wahrheit hinter dem Foto


Jeder von uns kennt diese Bild. Der Revolutionär Che Guevara in einer nachdenklichen Pose mit einem Barett auf dem Kopf. Zweifellos das bekannteste Bild der Person und eines der bekanntesten Abbilder aller Zeiten. Doch was und vor allem wer steckt hinter diesem Foto?

Das Bild, das Guerrillero Heroico  oder auch Heldenhafter Guerillakämpfer genannt wird, wurde am 5. März 1960 in Havanna von Alberto Korda aufgenommen. Obwohl das Abbild des Revolutionärs zu den weltweit bis heute meist reproduzierten Bildern überhaupt gehört, hat der Fotograf damit nie Geld verdient. „Es war purer Zufall“, sagte Alberto Korda Jahre später über die Entstehung des Bildes. Nur einen kurzen Augenblick zeigte sich Che Guevara und dem Fotografen gelangen zwei Aufnahmen, von denen eine zur Legende wurde.

Die Darstellung von Ernesto Che Guevara bei der Trauerfeier für ein Frachterunglück in Havanna am 5. März 1960 ist für den Fotografen Alberto Korda der Schnappschuss seines Lebens. Die 68er-Generation machte den Revolutionsführer zum Pop-Idol. Sein Gesicht sollte auf Postern, T-Shirts und Fahnen zu sehen sein. Che Guevara avancierte so zur globalen Ikone, dessen Kultstatus bis heute anhält.

Zunächst erschien das Bild nur im hinteren Teil der Zeitung „Revolución“. Erst Jahre später, als Alberto Korda das Foto an den italienischen Verleger Giangiacomo Feltrinelli weitergab, begann sein Werdegang. Guevaras Porträt vermarktete er zuerst als Titel auf Tagebüchern des Rebellen. Lange Zeit war kaum jemandem klar, wer für diese meisterhafte Aufnahme verantwortlich war. Trotz der unglaublichen Vervielfältigung hat der Fotograf keine Honorare gesehen. Erst im Jahr 2000, als ein Wodkahersteller das Bild für seine Werbung nutzte, sprach ein Londoner Gericht dem Fotografen 50.000 Dollar zu. Das Foto begleitete ihn dennoch für den Rest seines Lebens. Bis zu seinem Tod im darauf folgenden Jahr trug er es in einem Medaillon um den Hals.

Im Gegensatz dazu verdiente Andy Warhol sehr gut an dem Abbild. Er verkaufte das im Pop-Art-Stil geschaffene Bild. Dieses wurde vielfach reproduziert und Plakate mit dem Motiv fanden sich Ende der 60er Jahre in sämtlichen Wohngemeinschaften dieser Welt, gleich neben Jimi Hendrix und Ho Chi Minh wieder.

Bei der ikonenhaften Darstellung handelt es sich nur um einen Ausschnitt aus dem originalen Bild. Links und rechts waren noch eine Palme und der Anschnitt eines Gesichtes zu sehen. Es sollte jedoch der reine Che übrig bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: