Zu Gast im Nonseum


Heute möchte ich euch in ein Museum der etwas anderen Art mitnehmen: das Nonseum! Klingt komisch – ist es auch, aber auf die bestmögliche Art und Weise!

Steigungssimulator für Flachländler oder doch eine Jausenbox für die Weißwurst, die historische Knopflochsammlung mit dem wertvollen Knopfloch von Napoleon und die Sammlung von ihrem Partner getrennter Socken sind nur einige der wertvollen Ausstellungsstücke der heterogenen Sammlung.

Guter Nonsens tritt ein, wenn etwas voll danebengeht, aber trotzdem elegant bleibt. Unsinn verlangt viel Disziplin und Einfühlungsvermögen, was sich nur im ersten Moment überspitzt anhört. Er benötigt eine Art von fantastischer Funktionalität und absurder Logik, die sich auf reziprokem Weg erfassen lässt. Sinn im Unsinn ist also die Devise, die das Nonseum auch auf seiner Homepage verspricht.

Ihr seid verwirrt und versteht das Konzept noch nicht ganz? Dann fühlt ihr euch genauso wie ich, bevor ich den ersten Schritt ins Nonseum gesetzt habe. Also werft einen Blick auf die Fotos, die ich bei meiner Reise durch den leicht absurden Wahnsinn gemacht habe, und lasst euch inspirieren. Fotografiert habe ich wie immer mit meiner Canon 5D MarkIII und meinem Alltime Liebling 50mm F1,4 DG HSM | Art.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: