Fotos aus dem Garten


Ist der Mai nicht einer der besten Monate für uns Fotografen? Überall erwacht die Natur zum Leben und es ist einerseits sonnig, sodass man die Schönheit um sich herum fotografisch auch festhalten kann, es aber andererseits nicht zu warm ist, als dass man die Lust am Fotografieren nach kürzester Zeit verlieren würde, wie es oft im Juli oder August der Fall ist.

Die Inspiration für die Fotos, die ich euch heute zeigen möchte, ist kein konkreter Fotograf beziehungsweise Fotografin. Ich erinnere mich, dass ich einmal durch Zufall Bilder von Pflanzen gefunden habe, die aus kurzer Entfernung mit langen und sehr lichtstarken Objektiven aufgenommen wurden und dass ich seitdem den Wunsch habe solche Fotos selbst zu schießen. Mit dem Sigma 135mm f1.8 Art habe endlich das richtige Werkzeug, um den gewünschten Effekt auch zu realisieren. Was ich bei solchen Fotos sehr ansprechend finde, ist diese Bokeh-Überdosis, die klarerweise nicht jedermanns Sache ist. Die ersten fünf oder so Fotos zeigen wohl den Effekt am besten, den ich meine. Die restlichen Bilder sind nicht „minimalistisch“ genug. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: