La Gacilly – Das größte Fotofestival Europas in Baden/Österreich


„Das größte Fotofestival Europas“. Mit diesem Slogan hat das La Gacilly Fotofestival, das vom 8. Juni 2018 bis 30. September 2018 in Baden in Niederösterreich stattfindet, natürlich sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Das größte Fotofestival – und ich habe bisher noch nie wirklich was davon gehört? Das muss sich ändern!

Seinen Ursprung hat das Festival, wie der Name leicht erkennen lässt, in Frankreich. Genauer gesagt in La Gacilly, dem Geburtsort von Jacques Rocher, Familienmitglied des berühmten Rocher-Clans, der auch die Idee für dieses außergewöhnliche Festival hatte. Seit 2004 verwandelt sich das knapp 4.000 Einwohner-Dorf in Frankreich jedes Jahr in eine überdimensionale Fotoausstellung. Auf zum Teil bis zu vierstöckigen Häusern und bis zu 100 m² großen Leinwänden werden jährlich über 2.000 Fotos zu einem bestimmten Thema, das im Zusammenhang mit Menschheit und Umwelt steht, ausgestellt. Mission des Gründers ist es, mit diesem Festival auf Themen aufmerksam zu machen, die für Menschheit und Umwelt heute von großer Bedeutung sind.

Heuer verwandelt sich Baden in Österreich zum ersten Mal in eine solche „Bilderstadt“ und wird damit zum Gesamtkunstwerk. Der Fokus der diesjährigen Ausstellung liegt auf Afrika südlich der Sahara. Bilder aus afrikanischen Studios sowie informative Langzeitreportagen bieten einen wundervollen Einblick in das Leben und in die Kultur der Menschen in diesem Teil der Welt und es informiert auch über Probleme, Sorgen, Ambitionen und Hoffnungen des Afrikas südlich der Sahara.

Ich freue mich schon sehr darauf, dieses Jahr durch Baden zu spazieren und mich vom La Gacilly Festival begeistern zu lassen. Wenn ihr euch zufällig zwischen 8. Juni und 30. September in Österreich befindet, lasst euch das Festival nicht entgehen! 😊 Die Besichtigung der Ausstellung ist kostenlos. Wenn ihr euch für eine Führung interessiert, müsst ihr samstags um 18 Uhr vor der Orangerie im Doblhoffpark in Baden sein. Die Führungen dauern ca. 1 ½ Stunden und  kosten 6 € pro Person.

Einen ersten Einblick darin, was euch dort erwartet, findet ihr auf Instagram sowie auf der offiziellen Website des Festivals.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: