Wie wär’s mit Indisch heute?


Hallo ihr Lieben,

Heute ist es wieder Zeit für einen kleinen Fotospaziergang oder besser gesagt für einen Ausflug in ein Lokal, in dem ich Fotos machen durfte und die Chance hatte, mich einmal richtig durchzukosten!

Diese Gelegenheit habe ich genützt, um das neueste Mitglied meiner „Objektiv-Familie“ auszuprobieren. Es handelt sich aber eigentlich gar nicht wirklich um ein Objektiv, sondern um einen Konverter, den MC-11. Dieser ist sicherlich allen Sony-Fotografen ein Begriff, da er ermöglicht, Wechselobjektive mit SIGMA SA-Anschluss und SIGMA EF-Anschluss an Kameragehäusen mit dem Sony E-Mount zu verwenden. Ich habe mir vor ein paar Monaten eine kleine Sony als Zweitkamera zugelegt und jetzt kann ich endlich auch meine Canon-Lieblingslinsen mit diesem Gehäuse verwenden. Es war zwar schon in der Vergangenheit möglich, durch verschiedene Methoden Kameras und Objektive verschiedener Hersteller miteinander zu verwenden. Der Konverter bringt aber deutliche Verbesserung sowohl bei der Mechanik als auch im Softwarebereich.

In den nächsten Wochen werde ich noch einen ausführlichen Bericht über den Adapter (der bei vielen von euch bestimmt schon zum fixen Inventar gehört) verfassen. Aber auch nach meinem ersten Testlauf möchte ich einige Worte loswerden. Ich glaube, dass der Adapter eine tolle Ergänzung zu meiner Ausrüstung darstellen wird. Er ist klein, leicht und eröffnet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Er wird mich ab sofort sicherlich bei vielen Gelegenheiten begleiten.  Die Chance, meine liebsten Optiken wie das 50mm Art oder das 24-105mm Art auch unkompliziert und mit funktionierendem und schnellen Autofokus auf der Sony zu verwenden, ist sehr verlockend!

Verlockend sind natürlich nicht nur die fotografischen Möglichkeiten, die man mit dem Adapter hat, sondern auch das authentische, indische Essen, das ich vor meine Linse bekam. Eine Reihe aus traditionellen Gerichten und kreativer Umsetzung ließ mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Da war es fast schwierig, auf der fotografischen Seite zu bleiben, bis es endlich Zeit zu essen war.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: