Kategorie: Grundlagen der Fotografie

C

Crop-Kameras: versuchen Hersteller uns mit nicht umgerechneten ISO- und Blenden-Angaben zu täuschen?

Ich habe mir gerade das unten eingebettete Video vom bekannten YouTuber, Tony Northrup, angeschaut. Der prominente Reviewer behauptet darin, dass Hersteller bei ihren Crop-Kameras und Objektiven für Crop-Sensoren absichtlich die ISO- und Blenden-Zahlen nicht um den Crop-Faktor umrechnen, um uns in die Irre zu führen. Seine Vergleichsbilder zeigen, dass z.B. ein mFT-Sensor bei ISO800 und ...

G

Grundlagen der Fotografie – Teil 8: Pixel sind nicht gleich Pixel

Im Verlauf hitziger Technik-Diskussionen werfen Fotografen oft mit Megapixel-Zahlen um sich. Mehr Megapixel zu haben, soll bei guten Lichtverhältnissen und niedrigen Empfindlichkeiten von Vorteil sein. Mehr Auflösung kann bekanntlich nicht schaden. Umgekehrt sollen wenige größere Pixel empfindlicher sein, und dementsprechend mehr Licht aufnehmen können und besseres Rauschverhalten haben. Was viele dabei vergessen, ist, dass Megapixel-Zahlen ...

P

Portraitfotografie: Wie wichtig ist der richtige Winkel?

Dank PetaPixel bin ich auf ein kurzes, jedoch sehr aufschlussreiches und lustiges Video gestoßen. Dabei zeigt ein koreanisches Mädchen in 14 Sekunden wie wichtig der Aufnahmewinkel bei Portraits sein kann. Ob man eine Person von oben oder unten ablichtet kann einen sehr großen Unterschied ausmachen. Grob geschätzt einen Unterschied von 10 bis 30 Kilos. 😉 ...

G

Grundlagen der Fotografie – Teil 7: Wege zum schönen Bokeh

Nach den Megapixeln, von denen heutzutage jede Kamera mehr als genug hat, ist aktuell die Hintergrundunschärfe, auch bekannt als Bokeh, in aller Munde. Man redet von Freistellungspotential, davon wie Lichtstärke wie Hubraum ist – etwas wovon man nie genug haben kann – und wie man unbedingt auf Kleinbild umsteigen muss, möchte man zur coolen Gang ...

G

Grundlagen der Fotografie – Teil 6 – Brennweiten und ihre Eignung

Liest man sich Fotoforen – besonders Kaufberatungs-Unterforen –  durch, so merkt man schnell das die Frage nach dem „richtigen Objektiv für…“ eine der am häufigsten gestellten Fragen ist. Anfänger scheinen primär ein Problem damit zu haben, anhand der Millimeter-Angabe die Eignung einer Brennweite zu beurteilen. Weiß man erst mal wofür eine Brennweite gut ist, kann ...

G

Grundlagen der Fotografie – Teil 5: Der Formatfaktor (Crop-Faktor)

„Guten Abend allerseits! Mein Name ist Bernd, bin neu hier im Forum. Ich brauche eine gute Kamera für Architektur und Landschaften. Vielen Dank im Voraus für eure Ratschläge.  “. Daraufhin antwortet der „FotoKING37“ „Nabend Bernd! Klarer Fall, falls du es klein und leicht haben aber trotzdem nicht auf die Gestaltungsmöglichkeiten eines größeren Sensors verzichten möchtest empfehle ...

Über die Systemkamera..

Die Kameraindustrie hat uns ja mehr oder weniger glaubhaft gemacht, dass die Idee einer spiegellosen Kompakt-Kamera mit einem Wechselobjektiv was vollkommen neues darstellt. Vielleicht liegt es auch einfach am Konsumenten selbst, der denkt, da neu vorgestellte Technik allgemein eine Neuheit sein muss. Weit gefehlt. Das Prinzip der Systemkamera ist viel älter als man denkt. Die ...

T

Tipp: Retro-Stellung statt Makro-Objektiv

Viele werden es kenne, für alle anderen ist es wohl ein interessanter Hinweis. Wie wir wissen kosten Objektive ganz gutes Geld. Besonders bei Objektiven, welche man eventuell aufgrund der Brennweite nicht oft braucht, welche aber unverzichtbare Eigenschaften haben. So zum Beispiel kann ich es mir bei einigen mit einem Makro-Objektiv vorstellen. Für die Sparer unter ...

T

Trend: Lichtfotografie

Die Lichtmalerei zeichnet sich ja nun schon länger als Trend ab. Warum auch nicht, um erste Ergebnisse zu erzielen, braucht man nicht unbedingt sehr viele Kenntnisse. Einzig die manuelle Bedienung der Kamera oder aber der Blendenautomatik sollte sitzen. Stativ, längere Belichtung einstellen und fertig. Wobei, auch der kreative Part der Arbeit sollte bedacht sein. Was ...

S

Sehenswert: Helmut Newton

Helmut Newton, welcher als australischer Fotograf gilt, wurde ursprünglich am 31. Oktober in Berlin unter dem Namen Helmut Neustädter geboren. Der Sohn einer wohlhabenden jüdischen Familie absolvierte ab 1936, nachdem er das Gymnasium abbrach, eine Ausbildung zum Fotografen bei Else Simon aka Yva. Zwei Jahre später, kurz nach seinem 18. Geburtstag brach er seine Lehre ab ...