Kategorie: Menschen

A

Aktfotografie mal anders: Carl Warners „Bodyscapes“

Carl Warner ist alles andere als der typische Landschaftsfotograf. Statt mit einem Stativ ausgerüstet nach Draußen zu gehen, erschafft er seine eigenen Landschaften in seinem Studio und lichtet sie ab. Seine letzten Kreationen nutzen die menschliche Form um dem Betrachter Wüstenlandschaften vorzugaukeln. Bäuche und Rücken werden so zu Sanddünen, Knie und Ellbogen zu Felsen. Bei ...

M

Menschen im urbanen Käfig aus Licht und Schatten: Rupert Vandervells Man on Earth

Street Photography ist eines der schwierigsten Genres der Fotografie. Das weiß jeder, der schon mal mit seiner Kamera versucht hat dem banalen Alltag etwas Interessantes zu entlocken. Besonders herausfordernd wird es aber, wenn man sich mit Mittelmaß nicht zufrieden gibt. Hervorragendes Licht, interessanter Bildaufbau, perfektes Timing, das alles erfordert jede Menge Geduld, Können und Erfahrung. ...

T

Tipp: Jon Uriartes „The Men Under the Influence“

Als Jon Uriarte das erste Mal Beziehungen und Geschlechterrollen fotografisch untersuchte, tat er das indem er Pärchen in ihren Häusern und Wohnungen fotografierte. Schnell wurde es ihm bewusst, dass die Fotos die er machte nicht geeignet waren um seine Botschaft rüberzubringen. Er wollte nämlich die Verwirrung und Verzweiflung der Männer in einer Welt portraitieren, in ...

T

Tipp: „The Big Fat List of Documentaries About Photography“ auf PetaPixel

Bist du auf der Suche nach inspirierendem Foto-Material, um die kreativen Säfte (wieder) fließen zu lassen? Möchtest du mehr über die Fotografie und ihre wichtigsten Persönlichkeiten erfahren? Hast du dich schon immer gefragt wer die tollen National-Geographic-Fotos macht oder wie es ist ein Kriegsfotograf zu sein? Kein Problem, schau dir einfach die “The Big Fat ...

V

Video-Tipp: René Burri erzählt die Geschichten hinter seinen bekanntesten Fotos

René Burri habe ich mir als Person immer wie einen Musiker vorgestellt, der das Rampenlicht scheut und dessen Songs so gut wie jeder kennt, sich aber spontan gefragt nicht an den Namen des Interpreten erinnern kann. Er ist zweifellos einer der besten Magnum-Fotografen, genoss aber nie die Berühmtheit eines Henri Cartier-Bresson oder Robert Capa. Dabei ...

D

Die neusten Trends: Cat Beard und Baby Mugging

Die Welt steht nicht still, nach Hadoukening und Vadering sind neue „Mems“ entstanden. Wobei Cat Beard schon längst nicht mehr „in“ ist - so schnell werden alte Trends durch neue ersetzt. Wer cool sein möchte, der fotografiert neuerdings Neugeborene mit Weitwinkel und einer Tasse bzw. einem Becher davor (das s.g. Baby Mugging), sodass durch die ...

T

Tip: Tim Tadders „Water Wigs“

Eigentlich bin ich kein großer Freund von Hochgeschwindigkeitsfotografie, wenn dabei aber mit Wasser gefüllte Ballons auf Köpfe fallen und zerplatzen, mache ich gerne eine Ausnahme und schaue mir die Fotos an. 😉 Obwohl „Water Wigs“ vor einem Jahr entstanden ist und sofort für eine Hype-Welle quer durch das Netzt gesorgt hat, bin ich erst heute ...

C

Catherine Balet: Strangers in the Light

Wir leben in einer Zeit der Medienflut und der „günstigen Erinnerungen“. Ich mache heutzutage mehr Fotos denn je, als besonders kostbar empfinde ich die wenigen alten Bilder aus meiner Kindheit und die Familienfotos die zu einer Zeit, noch vor meiner Geburt, entstanden sind, als es teuer und unpraktikabel war Hunderte von Schnappschüssen aufzunehmen. Die digitale Technologie ...

P

Portraits der alten Schule: Keliy Anderson-Staleys Ferrotypien

Sie beschäftigt sich seit neun Jahren mit Portraitfotografie und verwendet dabei ausschließlich ein Verfahren, welches fast so alt ist wie die Fotografie selbst. Mit ihren Kollodium-Eisenplatten (Ferrotypien) bereist Keliy Anderson-Staley die Vereinigten Staaten, hält Ausschau nach interessanten Gesichtern und bannt sie auf das robuste Medium. © Keliy Anderson-Staley © Keliy Anderson-Staley Jede Ferrotypie ist ein Unikat, nach dem Auslösen ...

U

Unglaubliche Straßenbilder von Maciej Dakowicz

Als einer der „up and coming“ Stars in der Welt der Fotografie, ist Maciej Dakowicz vielen Straßenfotografie-Liebhabern sicherlich ein Begriff. Mittlerweile ist der in London lebende polnische Fotograf überwiegend im Bereich der Doku-Fotografie tätig, ich möchte bei dieser Gelegenheit aber ausgerechnet auf die Fotos Aufmerksamkeit lenken, welche ihn berühmt gemacht haben. © Maciej Dakowicz © Maciej Dakowicz Im Laufe ...