Schlagwort: fotojournalismus

F

Face to Faith – Ein ganz besonderes Crowd-Funding Projekt

Samuel Zuder, Fotograf aus Hamburg, hat etwas Großes geschaffen. Etwas Schönes. Etwas Gänsehaut-Erregendes. Etwas Abenteuerliches. Etwas Verrücktes. 2012 verbrachte er mehrere Wochen im nur sehr schwer zugänglichen Kailash-Gebiet in Tibet. Mit dabei hatte er eine analoge 4x5“ Großformat Kamera, zahlreiche Planfilmkassetten und hunderte von Polaroids und Farbnegativfilmen. Er wählte diese langsame und äußerst aufwändige Arbeitsweise, ...

D

Die World Press Photo Ausstellung

Sie sind emotional, stark, zum Teil furcht-einflößend, sie bringen einen zum Lachen oder machen traurig . Auf keinen Fall gehen sie spurlos an einem vorbei. Die Fotos auf der World Press Photo Ausstellung sind es jedes Jahr wieder aufs Neue wert, betrachtet zu werden. Sie dokumentieren im selben Maß, wie sie auch aufzeigen, wie es um unsere Gesellschaft steht. ...

D

Dokumentation oder Imagination – die Reisefotografien von Jimmy Nelson

Hallo ihr Lieben! Letztens bin ich auf einen Artikel über Jimmy Nelson gestoßen. Wer diesen Herren nicht kennt – er ist ein beeindruckender Fotograf, der vor allem für seine pompösen Portraits von diversen Volksstämmen bekannt ist. Zu seinem Stil gehört es, diese stark zu inszenieren. Egal, ob es sich dabei um die Bekleidung der abgelichteten ...

K

Kaltblut Magazine

Heute gibt es noch einen Tipp für einen wunderbaren Schmöker – das Magazin Kaltblut. Wie iGNANT, von dem ihr vielleicht in einem der letzten Blogbeiträgen schon gelesen habt, kommt auch dieses kunstvolle Schmankerl aus dem hippen Berlin. Laut Eigenbeschreibung steht Kaltblut für eine Symbiose zwischen Kunst, Fotografie, Mode, Musik und Medien. Das Thema jeder Ausgabe ...

R

Reuters setzt fortan auf OOC JPGs

Wie Petapixel.com berichtet, hat Reuters seine In-House-Fotografen und Freelancer, die mit der Nachrichtenagentur zusammenarbeiten, gebeten, künftig nur noch out of camera JPGs an die Bildredaktion zu schicken. Als Bitte sollte man das aber nicht auffassen, denn es wird erwartet, dass sich Fotografen an die Richtlinien halten. Wie ein Sprecher der Nachrichtenagentur gegenüber Petapixel erklärte, wurden ...

J

Japans erste Fotojournalistin fotografiert im Alter von 101 Jahren immer noch

Tsuneko Sasamoto ist ein ganz besonderer Mensch. Mit fünfundzwanzig machte sie, als die erste Japanerin überhaupt, die Fotografie zu ihrem Beruf. Viele Jahre arbeitete sie als Fotojournalistin und dokumentierte die Vorkriegs- und Nachkriegszeit in Japan. Im September dieses Jahres wurde sie 101, was sie jedoch nicht daran hindert immer noch zu fotografieren. Sasamoto in ihren ...

C

Chicago Sun-Times heuert vier der entlassenen Fotografen wieder an

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch, als die Chicago Sun-Times Ende Juni alle ihre Fotografen entlassen und sich entschlossen hat künftig auf Lese-Reporter und freiberufliche Fotografen zu setzen? Nun gibt es Neuigkeiten. Wie es aussieht geht es doch nicht ohne echte Profi-Fotografen. Die Sun-Time einigte sich gestern mit der Gewerkschaft vier der achtundzwanzig ...

W

Word Press Photo 2013 Gewinner bekanntgemacht!

Wie jedes Jahr wurden auch diesmal die besten Fotos aus dem fotojournalistischen Bereich mit dem Word Press Photo Award gekürt. Zum WPP 2013 wurden insgesamt 103.481 Bilder seitens 5666 Fotografen eingereicht. Aus dieser aberwitzigen Anzahl von Bildern wurden die besten aus neun Kategorien gewählt – mit Erst- bis Drittplatzierungen und „lobenden Erwähnungen“, wobei in manchen Kategorien zwischen ...

E

Ein paar Gedanken: Bildjournalist vs. Fotograf

Ist jeder Bildjournalist gleichzeitig ein Fotograf? Umgangssprächlich mag das wohl so scheinen. Schaut man sich die Berufsfelder jedoch einmal genauer an, so merkt man, dass der Bildjournalismus maximal eine Sparte der Fotografie abdeckt. Es eben doch einen Unterschied zwischen “draufhalten” und “in Szene setzen”. Ach ja, trotz der Verwechselungsgefahr meine ich damit nicht jene Personen, ...