Schlagwort: Sigma Photo Pro

Sigma Photo Pro: eine Analyse der High-Speed-Einstellungen

Wenn es um Sigma Photo Pro geht, ist Geschwindigkeit ein immer wiederkehrendes Thema. Die Bilddateien der Sigma-Kameras sind naturgemäß sehr groß und die Algorithmen komplex, die bei ihrer Berechnung verwendet werden. Daher ist es wenig überraschend, dass man viel Speicher und einen schnellen Prozessor benötigt, wenn man nicht allzu viel Zeit vor dem Rechner verbringen ...

B

Benutzt ihr in SPP die Regler „Schatten“ und „Spitzlichter“?

Das bekannteste Zitat von Sokrates „ich weiß, dass ich nicht weiß“ beschreibt sehr gut meine Einstellung zu Sigma Photo Pro. Gerade wenn ich denke, dass ich den RAW-Konverter in- und auswendig kenne, entdecke ich etwas völlig Neues. 😉 Zum Beispiel habe ich sehr lange die Regler „Schatten“ und „Spitzlichter“ nicht beachtet, da sie etwas völlig ...

X

X3F Tools: ein umständlicher aber äußerst leistungsfähiger X3F-zu-DNG-Konverter

Der vormals unter dem Kodenamen "Kalpanika" entwickelte X3F-zu-DNG-Konverter wurde nun als „X3F Tools 0.53“ veröffentlicht. So wie ich es verstanden habe, war es ursprünglich geplant aus Kalpanika einen vollwertigen RAW-Konverter zu machen. Ein Vorhaben welches nun aufgegeben wurde, da das 4 Mann starke Programmierer-Team, nach eigener Angabe, keine Möglichkeit sah mit dem Projekt reich zu ...

S

SPP 6.2.1 vs 6.3: lässt sich mit der neusten Version mehr Schärfe aus den X3Fs herauskitzeln?

Ich war gespannt, als Sigma vor wenigen Tagen SPP 6.3 veröffentlicht hat und im Änderungsprotokoll stand, dass der Algorithmus überarbeitet wurde, um aus Quattro-X3Fs eine noch höhere Schärfe heraus zu kitzeln. Da sich erfahrungsgemäß mit der Optimierung des RAW-Konverters die Bildqualität nur ein kleines bisschen verbessern lässt, hatte ich nicht erwartet bei der Gegenüberstellung einen ...

O

Optimierung der Farbbearbeitung in SPP

In den vergangenen vier Tagen habe ich versucht die in diesem Blogeintrag vorgestellte Farbbearbeitung in SPP 6.2 noch weiter zu optimieren. Was mir an den Einstellungen besonders gut gefällt, ist dass sie bei Fotos, die bei Sonnenschein, bewölktem Himmel und in hellem Schatten aufgenommen wurden, reproduzierbare Ergebnisse liefern und dass die Farben sehr lebhaft erscheinen. ...

S

SPP 6.X.X: der Farbmodus ‚Portrait‘

Mit der 6. Version von SPP sind weitere Farbmodi dazugekommen. Aktuell hat Sigmas RAW-Konverter 10 solcher Modi, wobei einige von diesen – wie „Sunset Red“ und „Cinema“ – eher als Spielerei zu verstehen sind. Mit den Merrills und SPP 5.X.X war „Neutral“ der Farbmodus meiner Wahl. Mit der Quattro und SPP 6.X.X wurde hinsichtlich der farblichen ...

F

Foveon Workflow: wie aus Farbfotos mehr herausholen?

Da sich der Foveon deutlich vom Markt dominierenden Bayer-Sensor unterscheidet, muss man anders an die Bearbeitung seiner Fotos herangehen. Einerseits liegt das an der Schärfe des Foveons und seiner Empfindlichkeit für Bokeh-Fringing, andererseits daran, dass nur Sigmas eigner RAW-Konverter, Sigma Photo Pro (SPP), mit den Rohdateien des Merrill-Foveons kompatibel ist. Anhand eines meiner Lieblingsbilder werde ...

F

Foveon Workflow: Wie High-ISO-Nutzbarkeit verbessern?

Jeder hat schon mal gehört dass der Foveon-Sensor eher schlecht für Situationen geeignet ist, in denen hohe Empfindlichkeiten gefragt sind. Je weiter man an der ISO-Schraube dreht, umso weniger bleibt von der atemberaubenden Schärfe übrig. Aus diesem Grund benutzen viele Perfektionisten ihre Sigma-Kameras im Empfindlichkeitsbereich von ISO100 bis 400 und in seltensten Fällen bis maximal ...